Browsing Tag

Städtetour

  • Stockholm im Winter | Winterliche Reisetipps & Aktivitäten

    Stockholm, die Hauptstadt Schwedens liegt auf 14 Inseln eines großen Archipels am Übergang des Sees Mälaren in die Ostsee und ist mit 50 Brücken verbunden und wird genau deshalb auch oft als das Venedig des Nordens genannt. Durch diese Verteilung auf mehrere Inseln haben die Stadtteile auch ihren ganz eigenen Charakter behalten. Das Herz der Stadt bildet die Altstadt Insel Gamla Stan mit den kleinen, kopfsteingepflasterten und verwinkelten Gassen und jahrhundertealten Gebäuden. 

    Stockholm - ein eisiger Wintertraum

    Ich gebe zu, dass Frühling bis Herbst die klassische Reisezeit für einen Urlaub in der schwedischen Metropole ist. Der Frühling, der hier im Norden natürlich etwas später eintrifft ist spektakulär. Gerade dann wenn die Kirschblüten im Stockholmer Kungsträdgården erblühen. Die Sommer sind warm, manchmal sogar heiß und die Nächte hell und der Herbst verfärbt die Stadtparks für ein paar Wochen in ein buntes Blättermeer. Stockholm ist aber auch im Winter eine Reise wert und gerade für hartgesottene Winterfans, denen etwas Kälte nichts ausmacht ein Wintertraum. In der Vorweihnachtszeit, wenn die Stadt in hellem Lichterglanz strahlt und Weihnachtsmärkte mit duftendem Glögg➝ Magie versprühen oder in der Zeit von Januar bis März wenn die Stadt sehr ruhig und still ist.

    Die strahlende Wintersonne und die klirrende Kälte lassen die Dächer der Stadt und des umliegenden Wassers in der Sonne glitzern. Die Strassen sind fast menschenleer. Es ist so eisig kalt, dass man regelrecht von einem Café ins nächste flüchtet und bei einer Durchschnittstemperatur von 0 Grad bei Outdoor-Aktivitäten nicht auf kuschelige Thermounterwäsche verzichten sollte. Und trotzdem hat Stockholm zu dieser Jahreszeit diesen besonderen Reiz. Zudem gibt es viele winterfreundliche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die man unbedingt ausprobieren muss.

     

    5 beliebte Aktivitäten im winterlichen Stockholm

    Möchtest auch du Stockholm im Winter erleben und du fragst dich, was du in dieser Jahreszeit so unternehmen kannst ? Ich habe die besten Winter-Reisetipps für euch gesammelt. Lies weiter und erfahre meine beliebtesten Aktivitäten im winterlichen Stockholm.

    #01 Wintersport

    Da Stockholm von Wasser umgeben wird, gehört Eislaufen natürlich zu den Top Aktivitäten im Winter. Erfahrene Schlittschuhfahrer trauen sich auf einen der vielen zugefrorenen Seen ( alleine oder mit lokalen Guides). Wenig erfahrene drehen ihre Runden auf einer künstlich angelegten Eislaufbahn im Kungsträgården. Die Eislaufbahn im Königsgarten ist weihnachtlich beleuchtet und es wird Musik bespielt. Das Eislauffahren auf dem Platz ist kostenlos und für alle zugänglich. Schlittschuhe und Helm können vor Ort ausgeliehen werden.

    Ski fahren und Rodeln sind im winterlichen Stockholm ebenfalls mitten in der Stadt möglich. Hammarbybacken ein ca. 93 m hoher Berg mitten in Stockholm mit mehreren Pisten und Liften für Ski- und Snowboardfahrer bietet dafür die perfekte Möglichkeit.

    Vom Djurgården Park über Vasaparken Park bis hin zum Rålambshovsparken Park – Stockholm hat um die 26 Parks. Tatsächlich ist mehr als ein Drittel von Stockholm mit Grünflächen bedeckt, was es relativ einfach macht dem Puls der Stadt zu entkommen und etwas Ruhe zu finden. Hier kann man Langlaufen, Rodeln und Eislaufen oder einfach durch den Schnee stapfen.

     

    #02 Kaffeekultur

    Kaffee ist in Schweden ein echtes Nationalgetränk und Fika eine der beliebtesten schwedischen Traditionen. Gerade an kalten Wintertagen auf einer Entdeckungstour durch die schwedische Hauptstadt darf Fika auch gerne mehrmals am Tag stattfinden. Schliesslich gibt es in Stockholm ein reiches Angebot an tollen Cafés und somit immer wieder die Möglichkeit sich mit was „Warmen“ und was “ Süssem “ aufzuwärmen.

    Eines meiner Lieblingsviertel ist Södermalm, speziell SoFo, das Szene-Viertel südlich der Folkungagatan. Hier findest du das gemütliche Café Gildas Rum welches randvoll mit gemütlichen Oma-Möbeln ist. Es ist sehr bliebt gerade wegen dieser Wohnzimmeratmosphäre. Im Bröd och Salt in der Gamla Stan findest du neben einer gemütlichen Kaffeeecke auch im Steinofen gebackenes Sauerteigbrot oder süße Teilchen.

    #03 Museen

    Stockholm ist eine wahre Oase für Museumsliebhaber. Du findest über 50 Museen in der Stadt, deren Ausstellungen von den alten Wikingern über Abba bis hin zu speziellen Kindermuseen reicht. Da du im Winter nicht den ganzen Tag im Freien verbringen kannst, ist ein Besuch im Museum eine schöne Alternative wenn du mit Kindern unterwegs bist.

    Sehr zu empfehlen ist das bekannte Vasa Museum➝, benannt nach dem Schiff Vasa, welches 1628 noch auf seiner Jungfernfahrt in Stockholm gesunken ist und das Fotografiska➝, das weltgrößte Fotografie-Museum. Meine Lieblings-Kindermuseen sind unter anderem das Skansen – Freilichtmuseum➝, das lebende Museum mit vielen Tieren aus der skandinavischen Fauna und Junibacken➝, in dem sich alles um die beliebten Bücher von Astrid Lindgren dreht.

    #04 Bootstour

    In Stockholm ist man überall von Wasser umgeben. Deshalb gehört eine Bootstour➝ natürlich zu einem Besuch der Stadt dazu und bietet ein ganz besonderes Erlebnis die Stadt vom Wasser aus zu entdecken. Es gibt einige Anbieter die auch im Winter Bootstouren anbieten. Das Boot fährt entlang der Kais der Stadt und umrundet Fjäderholmarna und fährt dann wieder zurück in die Stadt. Für diejenigen, die der Kälte trotzen und die beste Aussicht genießen wollen, wartet das Oberdeck mit Fellen und Decken.

    Auch Stockholms Schärengarten ist an Wintertagen anziehend, da die winterliche Landschaft unglaublich ist und man alles – ohne Massen an Sommertouristen – ruhig und friedlich erleben kann. Tolle Touren findest du bei get your guide*.

    #05 Winterbaden und Saunieren

    Stockholm ist natürlich die perfekte Sommerstadt für alle, die gerne schwimmen. Aber im Sommer kann das ja schliesslich jeder.

    Winterbaden oder auch Eisbaden bei 0° Celcius in Kombination mit Saunieren ist in den skandinavischen Ländern sehr beliebt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Eisbaden die Glückshormone anregt, Stress abbaut und die Schlafqualität verbessert. Zusätzlich hält es aktiv und jung.

    In ganz Schweden gibt es Kaltbadehäuser, die das ganze Jahr geöffnet sind und ungestörtes baden und den Zugang zu mehrere Saunen zur Verfügung stellen.

    Das Saltsjöbadens Friluftsbad im Stockholmer Schärengarten ist eines der wenigen hölzernen Kaltbadehäusern an der schwedischen Ostseeküste. Natürlich kann man auch von jedem öffentlichen Steg oder Badestrand aus sich in die eiskalten Fluten stürzen.

    Werbung: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.  Wenn du über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich.