Browsing Tag

Schweden

  • Astrid Lindgrens Näs | Vom Leben der bekannten Autorin

    Astrid Lindgrens Näs, der Geburtsort der bekannten schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren ist heute eine weitläufiger, wunderbar gestalteter Erlebnisgarten.

    Astrid Lindgren ist auf dem Hof Näs in der Nähe von Vimmerby aufgewachsen und hat hier ihre unbeschwerte Kindheit verbracht. Hier befindet sich die Quelle ihrer Inspiration für ihre wundervollen Bücher und Geschichten. Auf dem Hof Näs hat sie mit ihren Geschwistern im Tischlerschuppen gespielt, im Heu getobt und ist auf dem hohlen Ulmenbaum – dem Limonenbaum, den man aus den Geschichten von Pippi Langstrumpf kennt – geklettert.

    Der Erlebnisgarten

    Noch heute steht am Eingang des Hofes ein typisch falunrotes, småländisches Bauernhaus – Astrid Lindgrens Elternhaus. Das Haus kann in einer privaten Führung besichtigt werden und während der Sommersaison findet die Führung sogar in deutscher Sprache statt.

    Zusätzlich beherbergt das weitläufige 3,5 Hektar große Areal ein ganzjähriges Kulturzentrum mit Ausstellungen rund um das Leben der Autorin und ihren Werken. Der schöne abwechslungsreich gestaltete Erlebnisgarten mit unterschiedlichen Themen lädt zum Entdecken ein. Wir haben Näs im Herbst besucht und das bunte Farbspiel war einfach wunderbar. Es gibt viele kleine Ecken, in denen auf fantasievollen, hängenden Sesseln verweilt werden kann und viele Plätze an denen Kinder spielen, toben und Neues entdecken können. Man kann den Tischlerschuppen ‚Snickerboa‘ besuchen und Holzmännchen in der Hand halten, Hühnern im Gehege zusehen oder ganz mutig über die Gartenterrasse des Mutes balancieren – ein kleiner Holzsteg der links und rechts von Brennesseln gesäumt ist. Ziemlich eindrucksvoll ist das aus organischem Material erschaffene Kunstwerk De sju önskekrusen ‘Die sieben Wunschkrüge’ des Künstlers Patrick Dougherty. Was wir sehr beeindrucken fanden, war diese Stille und Ruhe die das Areal ausstrahlt. Es ist nicht so bekannt wie die Astrid Lindgrens Welt und daher auch nicht überlaufen. Gerade im Herbst, wenn sich der Garten in eine bunte Farbenpracht verwandelt, ist es sehr schön ein paar Stunden hier zu verbringen.

     

    Adresse: Astrid Lindgrens Näs, Prästgårdsgatan 24, 598 36 Vimmerby | astridlindgrensnas.se | @astridlindgrensnas

    Besuchszeit: Die beste Zeit für einen Besuch im Erlebnisgarten ist ausserhalb der schwedischen Ferien.

    Kinderwagen- und Behindertengerecht

  • Didriksons | Robuste Outdoorbekleidung für jede Witterung

    Raues skandinavisches Klima

    In Schweden findet das aktive Leben bei jeder Witterung und zu jeder Jahreszeit draußen statt. 

    Das aktive Outdoorleben oder wie es in Schweden so schön heißt ‘Friluftsliv’ ist gerade in den skandinavischen Ländern eine Lebenseinstellung, deshalb finden sich auch sehr viele skandinavische Outdoormarken auf dem Markt. Der Spaß und die Freude in der Natur sein zu können und das bei jedem Wetter wird schon von Klein auf zelebriert und ist tief in der skandinavischen Lebensart verankert.

    Gerade in der kalten Jahreszeit ist es sehr wichtig gute und robuste Outdoorbekleidung zu haben, damit der Spaß im Freien nicht abrupt endet. Getreu dem alten skandinavischen Sprichwort ‘Es gibt kein schlechtes Wetter’, hält einen Schnee, Kälte oder Wind nicht davon ab draußen aktiv Zeit zu verbringen. 

     

    Die Outdoormarke Didriksons

    Da die Winter im Norden natürlich sehr lang sein können und man auch während der dunklen und kalten Jahreszeit gerne in der Natur ist, ist es nur naheliegend, dass es gerade in Skandinavien viele Hersteller von hochwertiger Outdoorbekleidung gibt.

    Didriksons ist so ein Hersteller. Die Geschichte des bekannten und beliebten schwedischen Herstellers von Outdoorbekleidung reicht bis ins Jahr 1913 zurück. Im westschwedischen Grundsund direkt am Atlantischen Ozean, da wo das Wetter rau und hart ist produzierte das Unternehmen damals wasserdichte Arbeitskleidung für die Fischer vor Ort. Und noch heute ist die Marke Didriksons bekannt für funktionelle, hochwertige und ökologisch hergestellte Kleidung, die bei jeder Witterung trocken hält und auch noch schön aussieht.

     

    Mein Fazit

    Als Mutter liebe ich die Kleidung von Didriksons, da sie wirklich das hält was sie verspricht. Wir durften die Polarbjörnen Kids Coverall Overalls’ ausprobieren und ich bin wirklich begeistert. Die Schneeanzüge fassen sich wunderbar an und sind hochwertig verarbeitet. Die Kinder sind durch die Wattierung warm eingepackt – das auch bei minus 20 Grad – und zu 100 % vor Wind geschützt. Da das Material atmungsaktiv ist, schwitzen sie auch nicht. Die Overalls sind zu 100 % wasserdicht, sodaß die Kinder auch nach langem toben im Schnee nicht durchnässt sind. Die Polarbjörnen Overalls sind weit geschnitten, sodaß auch die Bewegungsfreiheit beim Spielen nicht eingeschränkt ist. Dank der Extend Size lässt sich der Overall um bis zu einer Größe an Ärmel und Beinen verlängern, sodaß der Overall auch mehrere Saisons genützt werden kann. Was gerade bei kleineren Kindern, die ja bekanntermaßen viel zu schnell aus ihrer Kleidung herauswachsen super ist. Wir freuen uns auf jeden Fall schon wieder auf die nächste Wintersaison hier in Schweden.

     

    Werbung: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Didriksons. 
  • Astrid Lindgrens Welt | Ein Besuch bei Pippi & Co

    Es gibt, glaube ich, kaum jemand der nicht mit den Geschichten von Astrid Lindgren ➝ aufgewachsen ist und sich als Kind in die Welten hineingeträumt hat. 

    Ich habe die Bücher als Kind förmlich verschlungen und lese sie noch heute gerne meinen Kindern vor. Ein Besuch in der Astrid Lindgren Welt in Vimmbery ist deshalb gerade für uns Ältere wie ein Besuch in vergangenen Zeiten. Man fühlt sich unweigerlich in seine Kindheit versetzt. Und für die Kinder werden die Geschichten auf einmal lebendig und bekommen somit etwas greifbares.

    Viele Welten - Ein Ort

    Im Theater- und Thempenpark ‘Astrid Lindgren Welt ( schwedisch: Astrid Lindgren Värld, oder kurz ALV ), der unweit von Vimmberby und dem Geburtshaus von Astrid Lindgren dem Astrid Lindgren Näs liegt, finden sich viele Welten aus den verschiedensten Erzählungen der bekannten schwedischen Kinderbuchautorin gesammelt an einem einzigen Ort wieder. Auf einem Spaziergang durch den Park kommt man an bekannten Schauplätzen, wie Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt, dem Katthult Hof von Michel und seiner Familie oder der Mattisburg von Ronja, der Räubertochter, vorbei. In den lebenden Welten werden 50 verschiedene Vorstellungen und Szenen aus den Büchern nachgespielt und man findet sich somit praktisch mitten in der Geschichte wieder. Darüber hinaus gibt es in der großen und weitläufigen Parkanlage jede Menge Möglichkeiten zum Entdecken und Spielen. Ein Stadtbummel durch den ‘lilla, lilla staden’ (deutsch: die winzige, kleine Stadt) die ein Miniatur Nachbau von Vimmerby darstellt, zeigt wie und wo Astrid Lindgren im 20. Jahrhundert aufwuchs.

    Verpflegung im Erlebnispark

    Es gibt neben verschiedenen Restaurants die typische småländische Küche anbieten, sehr viele nette Picknickmöglichkeiten mit Grillstellen und sogar einen eigenen Picknickpfad und einige Foodtrucks. 

    Mein Fazit

    Für einen Besuch im Astrid Lindgren Erlebnispark sollte man sich einen ganzen Tag Zeit nehmen. Das Gelände ist wirklich groß und sehr weitläufig und die Eintrittspreise nicht gerade billig. Wir hatten unseren praktischen Bollerwagen➝ mit dabei, da es für die Kinder einfach sehr anstrengend ist den ganzen Tag auf den Beinen zu stehen und man normalerweise ja auch noch das eine oder andere mit hat. Wer keinen fahrbaren Untersatz mit dabei hat, kann für wenige Kronen einen Bollerwagen am Eingang mieten.

    Für uns war der Ausflug in den Astrid Lindgren Freizeitpark sehr abwechslungsreich und erlebnisreich und die Kinder waren begeistert. Gerade die Live-Shows mit den bekannten Liedern hat uns sehr gefesselt und es wurde kräftig mitgesungen. Da auch die Schweden gerne einen Tag im Park verbringen und viele Familien sogar ein Jahresticket haben und deshalb sehr oft in der ALV sind, sollte man den Park nicht unbedingt während der schwedischen Sommerferien besuchen, da es doch sehr voll werden kann. Wer mit dem Camper anreist, darf für 200 Sek auf dem Parkplatz übernachten und kann so früh in den Tag starten.

    BUCHTIPP

    Astrid Lindgren

    Von Bullerbü bis Lönneberga.

    Infos zum Themenpark

    Adresse: Astrid Lindgren Värld, 598 85 Vimmerby | astridlindgrensvarld.se | @astridlindgrensvarld | Auf Karte anzeigen >

    Besuchsdauer: Man sollte auf jeden Fall genügend Zeit mitbringen ( min. einen ganzen Tag ).

    Essen: Es ist möglich selbst Proviant mitzunehmen, da es genügend Picknickmöglichkeiten im Park gibt. Zusätzlich gibt es Restaurants oder Foodtrucks mit småländischen Spezialitäten.

    Beste Besuchszeit: Die beste Zeit für einen Besuch im Astrid Lindgren Park ist ausserhalb der schwedischen Ferien.

    Werbung: Die mit ➝ gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.  Wenn du über diesen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich.